Tag-Archiv für » Norbert Schmidt «

„Die Franken“ wollen einen weiteren Sitz im Rother Stadtrat

Samstag, 18. Januar 2020 | Autor:

Roth – Der Ortsverband Roth der Partei für Franken hat die Kandidatenliste für die Stadtratswahl 2020 aufgestellt. Parteivorsitzender Robert Gattenlöhner, Ortsvorsitzender Udo Mahn und Elke Gattenlöhner, Leiterin der Geschäftsstelle wurden auf die ersten Plätze gewählt.

Die Mitglieder des Ortsverbandes Roth haben die Stadtratsliste für die kommende Kommunalwahl bestimmt. Stadtrat Robert Gattenlöhner führt die zehnköpfige Kandidatenliste der Partei für Franken an. Ihm folgen der neue Ortsvorsitzender Udo Mahn und Elke Gattenlöhner. Die Liste der „Franken“ komplettieren Franz Gsänger, Ralf Ahlborn, Barbara Mahn, Maria Langohr, Robert Langohr, Gudrun Gsänger und Norbert Schmidt. Ulrich Becker ist Ersatzkandidat.

Keine Fünf-Prozent-Hürde bei der Stadtratswahl
„Wir wollen wieder in den Rother Stadtrat einziehen und mindestens einen weiteren Sitz dazu gewinnen“, sagte Robert Gattenlöhner während der Kandidatennominierung. Gattenlöhner ist optimistisch, da es bei der Kommunalwahl es keine Fünf-Prozent-Hürde gibt. Außerdem müssen die Rother Franken für die Wahlzulassung keine sogenannten Unterstützungsunterschriften mehr sammeln, da sie bereits im Stadtrat vertreten sind.

Die Stadtratskandidaten der Franken
hintere Reihe v.l.n.r: Robert Gattenlöhner, Norbert Schmidt, Franz Gsänger
mittlere Reihe: v.l.n.r.:Maria Langohr, Barbara Mahn, Udo Mahn
vordere Reihe: v.l.n.r.:Gudrun Gsänger, Elke Gattenlöhner
(auf dem Bild fehlen Robert Langohr und Ralf Ahlborn)

Foto: Jürgen Krach

Thema: Kommunalwahl | Beitrag kommentieren

Stadt Roth verleiht die ersten Ehrenamtsengel an Mitglieder der Partei für Franken

Sonntag, 10. November 2019 | Autor:

Dritter Bürgermeister Heinz Bieberle ehrt Mitglieder auf Jubiläumsparteitag

Roth – Die Stadt Roth hat im Rahmen der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der „Partei für Franken“ drei Mitglieder des Ortsverbandes Roth mit dem Ehrenamtsengel ausgezeichnet. Dritter Bürgermeister Heinz Bieberle verlieh die Auszeichnungen an Franz Gsänger, Elke Gattenlöhner und Norbert Schmidt.

v.l.: Norbert Schmidt, Elke Gattenlöhner, Heinz Bieberle, Franz Gsänger

Die Partei für Franken feierte am Samstag ihr zehnjähriges Bestehen auf einem Jubiläumsparteitag in Roth. Dritter Bürgermeister Heinz Bieberle (CSU) weilte unter den Gästen und nutze die Gelegenheit drei Mitglieder des Ortsverbandes der Partei für Franken mit dem Ehrenamtsengel der Stadt Roth auszuzeichnen. Bieberle überreichte die Ehrenamtsengel an Franz Gsänger, Elke Gattenlöhner und Norbert Schmidt, die sich seit der Gründung des Ortsverbandes am politischen Leben Roths aktiv beteiligen. Er wies darauf hin, dass heute die allerersten Ehrenamtsengel überhaupt vergeben würden. Bieberle würdigte darüber hinaus auch die Zusammenarbeit mit Stadtrat Robert Gattenlöhner. Er wünschte der Partei für Franken bei der nächsten Kommunalwahl viel Erfolg und einen weiteren Sitz im Stadtrat.

Thema: Kommunalwahl | Beitrag kommentieren

Vorstandsneuwahlen der Partei für Franken: Ortsverband Roth bestimmt seine Vertreter

Sonntag, 12. Januar 2014 | Autor:

Pressemitteilung:

Am 22. Juni wählten die stimmberechtigten Mitglieder des Ortsverbandes Roth ihres neuen Vorsitzenden nebst Vertretern. Abgehalten wurden die Wahlen im Stadthallenstüberl in Roth.


(von links: Franz Gsänger, Hannsjochen Gansmann, Robert Gattenlöhner, Elke Gattenlöhner, Ralf Ahlborn, Mittelfranken Bezirksvorstand Marco Dorsch)

Elke Gattenlöhner und Norbert Schmidt wurden einstimmig zu stellvertretenden Vorsitzenden des Ortsverbandes Roth gewählt. Vorsitzender des Ortsverbandes ist nach den satzungsgemäßen Neuwahlen Ralf Ahlborn. Außerdem bestätigten die vier stimmberechtigten Mitglieder des Ortsverbandes ihren Schatzmeister Wolfgang Hunner in seinem Amt. Auch bei der Wahl des Vorsitzenden und des Schatzmeisters für den Ortverband Roth herrschte Einigkeit unter den Rother Franken: Beide wurden einstimmig und ohne Enthaltung in ihre Ämter gewählt.

Thema: Wahlen | Beitrag kommentieren